Montag, 4. November 2013

Aus der Probe wurde ein Lieblingsstück...

...oder wie die Schnabelina Bag mich in ihren Bann zog.
Ja, von mir lest ihr auch noch mal was ;-)
Der Umzug ist geschafft, privat geht es wieder bergauf und der Alltag mit Weiterbildung, Führerschein, Kids, Haushalt und Nähen pendelt sich ein.

Als ich am Wochenende also wieder mal genauer schauen konnte, was die Nähwelt neues für mich bereit hält, bin ich über ein Schnittmuster gestolpert. Ich habe schon Wochen lang in diversen Gruppen bei Facebook diese Taschen gesehen. Mit jedem Bild gefiel mir dieser Schnitt besser. Aber da ich erstmal neue Klamotten nähen musste, habe ich mir auf die Finger geklopft und gesagt: "Nein, du schaust nicht wo du den Schnitt kaufen kannst!"

Umso größer die Freude, als ich dann sah, dass es sich um ein Freebook handelt, welches Schnabelina da anbietet.
Nicht lange überlegt, runter geladen, Größe gewählt und gedruckt.
In der Zeit mal ein paar "Stofffetzen" zusammen gesucht um ein Probeteil zu nähen.

Probeteil....naja, das war wohl nix :-D Bereits während der Entstehung war aber klar: DAS wird ja geil. <3

Kurzer Schreckmoment am gestrigen Abend: Vlies reicht nicht...aaaaah...was tun?
Ah Moment, die liebe Nachbarin ist doch auch Stoffsüchtig.
Zwei Treppen und ein Pläuschchen später hatte ich mein Vlies und es konnte weiter gehen.

Um 01:30 Uhr heute Nacht war sie dann fertig.


Doch seht selbst ;-)

Das Freebook bekommt ihr übrigens hier bei Schnabelina






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen